So duftet der Frühling

Duft-Favoriten für den Frühling bei APROPOS

Wenn die Natur erwacht, Tau von Gräsern tropft und die ersten Blüten sich in der Sonne recken, entstehen Düfte, die die Sinne auf Hochtouren fahren lassen und im Nullkomanichts unsere Frühlingslaune boosten. Bei dem Blick aufs Bathroom Shelf ist daher eines klar: Zeit, schweren Düften eine Pause zu gönnen und Platz für frische, blumige und spritzige Parfums zu machen.

Egal, ob die Wahl auf zarte Noten von Blüten, frisch-fruchtige Akzente oder leicht würzige, exotische Aromen fällt – unsere Duft-Highlights der Saison garantieren allesamt eine Extraportion Frühlingsgefühle und verführen intensiv die Sinne. Auch wenn die Sonne sich in den kommenden Wochen einmal hinter den Wolken verstecken sollte, kann man sich mit den Parfums die schönsten Frühlingsszenen herbeiträumen und dem Grau mit einer strahlenden olfaktorischen Aura trotzen.

Hier sind unsere exklusiven Spring Favorites in Sachen Duft:

Spring Flower von Creed

„Spring Flower“ von Creed

Bei Olivier Creeds Kreation „Spring Flower“ verbindet sich ein Potpourri aus süßen Früchten mit blumigen und sinnlichen Akzenten. So wirkt die Komposition ein bisschen verspielt, sehr weiblich und vor allem erfrischend lebhaft – genau passend zur Jahreszeit, die plötzlich alles neu macht und uns mit ihrer ganz besonderen Energie beeinflusst.

Kopfnote: Honigmelone, Apfel, Bergamotte, Pfirsich
Herznote: Rose, Jasmin
Basisnote: Ambra, Moschus

Flowerhead von Byredo

„Flowerhead“ von Byredo

Ein wahres Blumengeschenk ist der Duft „Flowerhead“ von Byredo, denn er ist inspiriert von der Blütenpracht bei indischen Hochzeiten: Hier übergeben sich die Brautleute Blütenketten als Zeichen des gegenseitigen Respekts und der Zeremoniesaal ist überall mit exotischen Blumen dekoriert. Die Explosion der Farben und Düfte ist überwältigend – eben genau so wie dieses einzigartige Parfum, das den floralen Klassikern dank Spritzigkeit und süßen Gewürznoten einen besonderen Charme verleiht, dem man sich nicht entziehen kann.

Kopfnote: Engelwurz, Zitrone, Preiselbeere
Herznote: Arabischer Jasmin, Tuberose, Rose
Basisnote: Ambra, Wildleder

Pink Molecule von Zarkoperfume

„Pink Molecule“ von Zarkoperfume

„Pink Molecule“ von Zarkoperfume überkommt einen wie eine zarte Frühlingsbrise – die Komposition ist unglaublich rein und erfrischend, besitzt aber durch die Intensität dunkler Hölzer auch etwas sehr Sinnliches. Die Kombination aus beidem ist elegant-harmonisch und unglaublich prickelnd – ein bisschen wie bei einem Spaziergang durch den Wald nach einem Aprilregen, bei dem der Duft von nassen Bäumen noch in der Luft hängt.

Kopfnote: Holunder, Aprikose, Orchidee
Basisnote: Mahagoniholz, Sahne, dunkle Hölzer

 

Einen Kommentar schreiben