AMIKÖLN

Bezahlbare Designermode im Trend der Zeit! Wer nach der goldenen Mitte zwischen teurer Luxusmode und lässiger Streetwear sucht, wird in AMI seinen besten Freund finden. Entdecken Sie die neuen Looks der Herrenkollektion - im Apropos The Concept Store in Köln!

Maskulin, schick, aber auch ein bisschen cool ... AMI ist Designermode zu erschwinglichen Preisen. Schmalgeschnittene Anzüge, Oversized Pullover und Hemden mit lässigen Details im Preppy-Style sowie extravagante Farbkompositionen - tauchen Sie ein in die Welt von AMI im Apropos Store in Köln!

Über die Marke AMI

Die „perfekte Garderobe“ wollte Alexandre Mattiussi mit seinen Kreationen für AMI entwerfen. „Ich möchte, dass meine Kleidung von so vielen Menschen wie möglich getragen wird, ich entwerfe für das wahre Leben," so der französische Designer. Den Erfolg hat die Marke vor allem ihren erschwinglichen Preisen zu verdanken. Als Mattiussi 2011 das Label startete, war sein Konzept genau das, was auf dem Markt bisher gefehlt hatte.

Denn zwischen teurer Luxusmode und Streetwear gab es zu diesem Zeitpunkt nicht viel. Seine erste Kollektion wurde direkt von Barneys in New York eingekauft und sorgte sofort für Begeisterung - und das, weil Mattiussi auf dem Boden geblieben war. Er wurde gefragt, auf welcher Etage er seine Stücke gerne verkaufen möchte, bei den Designern oder lieber auf dem so genannten „Contemporary Floor".

"Da sich meine Sachen irgendwo dazwischen positionieren, hatte ich die Wahl. Zum Glück habe ich kein großes Ego und muss nicht unbedingt zwischen Balenciaga und Rick Owens hängen. Ich kenne die Designeretagen: Da traut sich doch nie einer rauf. Ich bin lieber einen Stock tiefer, da ist wenigstens was los."

Über den Designer Alexandre Mattiussi

Eine rote Beanie ist sein Markenzeichen: Alexandre Mattiussi unterscheidet sich jedoch nicht nur wegen seiner Kopfbedeckung von anderen Designern. Sein Label nannte er AMI, was übersetzt „Freund“ bedeutet. Und das ist auch sein Motto, wenn es um seine Designarbeit geht.

„Jede Saison mache ich ein Brainstorming mit meinem Team, aber auch mit meinen Freunden, um zu sehen, worauf wir gerade wirklich Lust haben. Jeder von uns hat Ideen, manchmal sogar bessere als ein Designer selbst“, sagt er. Mit Anfang 20 arbeitete er für Dior und kümmerte sich um die Linie 30 Montaigne. Nebenbei startete er ein T-Shirt-Label, das er ebenfalls AMI nannte. Nach ein paar Jahren musste er dieses Projekt aber aufgeben, weil er erster Assistent bei Givenchy wurde.

Mit 24 Jahren begleitete er die ersten Kollektionen unter Ricardo Tisci. Auf eigenen Wunsch verließ er das Studio jedoch und ging zu Marc Jacobs. Doch auch hier war er nicht lange glücklich. „Ich fand es immer befremdlich und frustrierend, Dinge zu entwerfen, die ich mir mit meinem eigenen Gehalt nicht leisten kann. Das ist, als ob ein Koch etwas zu essen macht und sein Gericht nicht kosten darf." Und so wurde AMI geboren: ein brandheißer Fashion-Tipp und Freund fürs Leben.

AMI KÖLN

Kollektion für Herren 
bei Apropos The Concept Store


Mittelstraße 12
D-50672 Köln
info@apropos-coeln.de
Öffnungszeiten:
Montag bis Samstag
von 10:00 bis 19:00 Uhr